Schreibübung 11 - Leben als Serienfigur


Ganz egal, ob du ein Netflix Abo hast, die allerneusten Serien im Vorabendprogramm suchtest oder eher auf alte Kinderserien oder Soup Operas stehst: Es gibt unzählige Welten, die täglich über den Fernsehbildschirm flackern und uns in ihren Bann ziehen.


Wir fiebern mit.

Hassen, wenn sie hassen.

Freuen uns, wenn sie sich freuen.

Leiden, wenn sie leiden.


Mir ging es zuletzt mit Desfret aus The Handmaids Tale und bei den Charakteren aus Tote Mädchen lügen nicht so. Denn nicht nur einmal habe ich mir vorgestellt, wie es wohl mir gehen würde, wenn ich an ihrer Stelle stehen würde.

Welche Entscheidungen würde ich treffen?

Wie würde mein Leben aussehen?

Wie würde das, was ich entscheide, den Lauf der Geschichte beeinflussen oder gar verändern.



Daher kam mir die Idee für die heutige Schreibaufgabe:


Stell dir vor, die wärst eine Figur
aus einer Serie. Wer wärst du und wie würde dein Leben aussehen?


Tipp: Spinn die Geschichte aus deiner Sicht weiter. Überlege, wie eine andere Entscheidung den Lauf der Geschichte beeinflussen würde? Was würde stattdessen passieren? Schreib über alles, was dir in den Sinn kommt.



Denk daran: In allererster Linie schreibst du für dich selbst - für Niemanden sonst. Du entscheidest, ob du deinen Text im Forum zeigst, in deinem Schreibjournal hier in der Seelenschreiberei festhälst oder ihn sogar vernichtest.